Die Stadt Rosenheim liegt im schönen Bayernland am Inn und zählt mit ca. 61000 Einwohnern zu den größten Städten im oberen Teil Bayerns. Rosenheim liegt fast 450 Meter über dem Meeresspiegel und hat eine Fläche von etwa 37 Quadratkilometern. Die Stadt ist zudem ein relevanter Verkehrsknotenpunkt zwischen München, Innsbruck, Salzburg und dem Brennerpass. Per Zug gelangt man außerdem bequem nach Verona in Italien.

Durch die Nähe zu den bekannten Seen wie zum Beispiel dem Chiemsee und natürlich auch der nahe gelegenen Bergwelt, hat Rosenheim einen hohen Stellenwert im Freizeitbereich. Dies beziehen Sachverständige in ihren Wertgutachten und Wertermittlungen gern mit ein, denn ein besonderer Freizeitwert steigert immer auch den Wert einer Immobilie.

Schon zuzeiten der Römer war die Lage der heutigen Stadt Rosenheim bekannt, denn solch gut gelegene Stellen am Fluss eigneten sich immer hervorragend für beliebte Handelswege und so wurden rechts und links des Inn schon 1500 vor Christus erste Niederlassungen gegründet.

Im Mittelalter um das Jahr 1234 wurde die Burg Rosenheim gegründet, in deren unmittelbarer Nähe sich dann der Ort entwickelte. Schon recht bald sorgte der rege Schiffsverkehr auf dem Inn dafür, dass Rosenheim zum Warenumschlagplatz gedieh. Bald florierte der Handel und Anfang des 14. Jahrhunderts erhielt der Flecken das Marktrecht. Das Stadtrecht bekam Rosenheim übrigens erst ziemlich spät Mitte des 19. Jahrhunderts verliehen. Wirtschaftlich gesehen konnte Rosenheim gute Gewinne durch das Sieden von Salz erzielen.
Heute ist Rosenheim überwiegend von mittelständischen Betrieben geprägt, wobei die holzverarbeitenden Unternehmen sich auch internationale Absatzmärkte geschaffen haben und ihre Produkte vertreiben. Weiterhin gibt es auch Schwerpunkte im IT-Bereich.

Wie so viele andere Städte Deutschlands so blieb auch Rosenheim von den Bombenangriffen des Zweiten Weltkriegs nicht verschont, was Sachverständigenbüros bei Gutachten mit in Betracht ziehen.

Kulturell hat Rosenheim ebenfalls einiges zu bieten, so beispielsweise das städtische Museum, in dem der interessierte Besucher sich tausende Exponate auch zur Frühgeschichte anschauen kann. Im etwa 3000 Quadratmeter großen Kultur- und Kongresszentrum der Stadt spielen sich jährlich über 400 Veranstaltungen ab.

Städtebaulich, und deshalb für Sachverständige und Wertgutachter besonders interessant, sind die prachtvollen Gründerzeitfassaden in der so genannten „kleinen Fußgängerzone“ hervorzuheben. Da macht ein Spaziergang richtig Spaß! Gotik, Barock und Rokoko findet der architektonisch begeisterte Besucher in den Kirchenbauwerken der Stadt Rosenheim.

Wer in Rosenheim Urlaub machen möchte, findet in und um die Stadt herum zahlreiche Angebote für jeden Geschmack: Ob Schwimmen in einem der vielen nahe gelegenen Seen, Mountainbiking, Bergwandern, Gleitschirmfliegen oder Wintersport – der ganzen Familie stehen tolle Angebote zur Verfügung. Das ganze Jahr über locken auch zahlreiche Veranstaltungen. Kabarett, Theater, Gospel sind nur einige Events, die dem interessierten Besucher zur Wahl stehen. Am letzten Samstag im August beginnt das große Herbstfest, das sechzehn Tage lang jedes Jahr aufs Neue die Besucher/innen begeistert. Lassen auch Sie sich begeistern!